CURRICULUM VITAE

CURRICULUM VITAE

Wissenschaftliche Laufbahn

•  Seit April 2019 Juniorprofessor für Ethik, speziell Technikethik und Medizinethik an der Theologischen Fakultät der Universität Rostock

•  2017-2019 Gastforscher an der Universität Kopenhagen, Dänemark

•  2015-2017 Postdoc an der Universität Kopenhagen, Dänemark (Carlsberg Foundation)

•  2011-2011 und 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, GANI_MED-Projekt der Universität Greifswald (in Teilzeit)

•  2008-2011 Lehrbeauftragter für Ethik, Theologisches Institut der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, Tallinn, Estland

 

Weitere Berufstätigkeit

•  2007-2008 Seelsorger in der Justizvollzugsanstalt Tallinn, Estland

•  2009-2013 Leiter der estnischen Gefängnisseelsorge, Estnisches Justizministerium, Tallinn

 

Ausbildung

•  Studium der evangelischen Theologie an den Universitäten Tartu (1995-1996; 2000-2001; MA cum laude 2001), Greifswald (1997) und Göttingen (1998-1999)

•  1997-1999, 2002 Begleitendes Studium der Philosophie in Greifswald und Göttingen

•  1999-2000 Gemeindepraktikum, Gustavus Adolphus Lutheran Church, New York (ELCA); Seelsorger im Seafarers and International House, New York

•  2002 Promotionsstudium, Universität Göttingen, bei Prof. Dr. Dietz Lange

•  2003-2004 Stipendiat der Niedersächsischen Graduiertenförderung

•  2005-2006 Forschungsaufenthalt am Løgstrup-Archiv, Universität Aarhus, Dänemark

•  2008-2009 Pastoralseminar der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, Estland

•  2010 Promotion an der Universität Göttingen: Evidenz des Ethischen. Die Fundamentalethik Knud E. Løgstrups (Diss. summa cum laude; Mohr Siebeck 2011)

 

Funktionen und Aktivitäten

•  Mitarbeit im Forschungsprojekt Human Rights and Disability, Universität Köln (2012-2013)   

•  Mitarbeit im Forschungscluster Lifestyle, Obesity and Metabolic Research, Universität Kopenhagen (2015-2017)

•  Mitarbeit in ökumenischen Konsultationen zur Ethik und Bioethik (GEKE, KEK,  im Auftrag der EELK, seit 2011)

•  Mitglied der Expertenkommission für Berufs- und Qualitätsstandards der Seelsorge (Gefängnis-, Krankenhaus- und Militärseelsorge), Tallinn, Estland, 2011-2013

•  freiwillige Beratungstätigkeit für das Estnische Justizministerium, Abteilung Strafvollzug, in Fragen von Ethik und Religion (seit 2014)

•  Mitbegründer, Redaktionsmitglied und Herausgeber der populärwissenschaftlichen theologischen Kulturzeitschrift Kirik & Teoloogia (kjt.ee), Estland (seit 2011)

•  Mitbegründer und Herausgeber der Schriftenreihe: Forum der Systematischen und Ökumenischen Theologie, Theologisches Institut der EELK, Tallinn (seit 2019)

•  gelegentliche Peer-Review Aktivitäten (Routledge, Internet Encyclopaedia of Philosophy, Mohr Siebeck, Dansk Teologisk Tidsskrift, Kirik & Teoloogia)

•  Übersetzungen vom Dänischen, Deutschen und Englischen ins Estnische (Artikel von u.a. C. Pallesen, M. Lasogga, M. Beintker, C. S.-V. Põder)

FORSCHUNGSINTERESSEN

FORSCHUNGSINTERESSEN

•  Angewandte und Allgemeine Ethik

•  Medizinethik, Prädiktive Medizin, Krankheit und Gesundheit, Behinderung

•  Technikethik, technologische Transformationen von Mensch und Gesellschaft

•  Politische Philosophie, Menschenrechte

•  Theologie im 20. Jh., Schöpfungstheologie, Religionsphilosophie

•  Phänomenologie, Hermeneutik, philosophische Anthropologie, Transzendentalpragmatik

LEHRE

LEHRE

•  2008-2011 Theologisches Institut der EELK, Tallinn (in Blockveranstaltungen) 
     Einleitung in die Ethik (Vorlesung, WS 2008/9, WS 2010/11)
     Angewandte Ethik (Seminar, WS 2008/9, SS 2010, WS 2010/11, SS 2011)
     Zwei-Reiche-Lehre und Königsherrschaft Christi (Seminar, SS 2008)
     Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik (Seminar, SS 2011)

•  SS 2012 Universität Tartu: Geschichte der ev. Theologie im 20. Jh. (Vorlesung)

•  WS 2016/17 Universität Kopenhagen: Geschichte der Philosophie (Vorlesung,in zwei Gruppen, 8 SWS)

•  WS 2016/17 Universität Greifswald: Bioethik – Themen, Methoden, Hintergrundüberzeugungen (Seminar, zus. mit Langanke,      Erdmann, Assel in Blockveranstaltung)

•  1- und 2-tägige Blockveranstaltungen zur Ethik der reproduktiven Medizin und Sterbehilfe (2018, EELK UI, Tallinn), kollektiven Verantwortung (2018, Seminar für Justizvollzugsbeamte, Estland), diakonischen Ethik (2012, EELK UI, Tallinn), Gefängnisseelsorge (2012, Akademie für Innere Sicherheit, Fachrichtung Justizvollzug, Tallinn)

•  SS 2019 Universität Rostock: Proseminar Ethik „Begriffe – Theorien – Probleme“,
Vorlesung „Evidenz des Ethischen“

VERÖFFENTLICHUNGEN

VERÖFFENTLICHUNGEN

Monographie
•  Evidenz des Ethischen. Die Fundamentalethik Knud E. Løgstrups (Religion in Philosophy and Theology/RPT), Tübingen: Mohr Siebeck 2011, XIII+362 S.                                                     

Herausgeberschaft
•  Human Rights and Disability. Interdisciplinary Perspectives. Gordon, J.-S., Põder, J.-C., Burckhart, H. (Hgg.). London and New York: Routledge 2017, XIV+176 S.                               

• Kaplaniteenistuse käsiraamat [Handbuch der Gefängnisseelsorge], Põder, J.-C. (Hgg.) Tallinn: Estnisches Justizministerium 2011, 60 S.

• Viljatusravi ja suremisabi eetika. Evangeelsete Kirikute Osaduse Euroopas suunised [Ethik der reproduktiven Medizin und der Sterbehilfe. Orientierungshilfen der Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen in Europa]. Põder, T.-A., Põder, J.-C., Lääs, K. (Hgg), Tallinn: EELK Usuteaduse Instituut 2019 [eBook]

Aufsätze und Buchkapitel
•  „Theology, Disability, and Human Rights“. In: Gordon, J.-S., Põder, J.-C., Burckhart, H. (Hgg.), Human Rights and Disability. Interdisciplinary Perspectives, London and New York: Routledge, 2017, 21–36

•  „Vabastatud inimene ja vaba riik“ (Befreiter Mensch und freier Staat). In: Põder, T.-A. et al. (Hgg.) Reformatsioon 500, Tallinn: Usuteaduse Instituut 2017, 116-126

•  „Efterskrift til: K.E. Løgstrup: En fremstilling og vurdering af Max Schelers: ’Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik’“ (zus. mit B. Rabjerg). In: Rabjerg, B. (Hgg.), K.E. Løgstrup: En fremstilling og vurdering af Max Schelers: ’Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik’, Århus: Klim 2016, 189-217 (Einzelautor S. 202–217)

•  „The Concept of Disease in the Era of Prediction“ (zus. mit H. Assel). In: Fischer T, Langanke M, Marschall P, Michl S (Hgg.), Individualized Medicine, Ethical, Economical and Historical Perspectives. Dordrecht/New York/London: Springer 2014, 165–182 (Erstautor)

•  „Krankheit, Gesundheit und Gott“, (zus. mit H. Assel). In: Verkündigung & Forschung, 59 Heft 1 (2014), 11–28 (Erstautor)

•  „Zufallsbefunde als Problem medizinischer Diagnostik und Forschung“ (zus. mit M. Langanke, P. Erdmann, W. Lieb, H. Assel).  In: Ethik in der Medizin, 24/3 (2012), 249–252 (Erstautor)

•  „Kaplan ja kaplaniteenistus“ (über Gefängnisseelsorge). In: Põder, J.-C. (Hgg.) Kaplaniteenistuse käsiraamat [Handbuch Gefängnisseelsorge], Tallinn: Estonian Ministry of Justice 2011, 6–11

•  „Diversity and the Common Body of Knowledge“. In: Gordon, J.-S. (Hgg.), Reading Boylan’s A Just Society, Lanham: Rowman & Littlefield 2009, 101–120

• „Hermann Keyserling und Uku Masing. Zum Konzept des ‚Augenblicks’ im Werk zweier Lebensphilosophen aus Raikküla. In: Schwidtal, M., Undusk, J., Lukas, L. (Hgg.), Baltisches Welterlebnis. Die kulturgeschichtliche Bedeutung von Alexander, Eduard und Hermann Graf Keyserling, Heidelberg: Winter Universitätsverlag 2007, 459–468

•  „Die Gestalt des Dämonischen. Die Figur des Nikolaj Wsewolodowitsch Stawrogin“. In: R. Opitz/E. Lackner (Hgg.), Jahrbuch derDeutschen Dostojewskij-Gesellschaft, Bd.7, Frankfurt: Peter Lang Verlag 2000, 31–34

Lexikonartikel und Rezensionen
•  Knud E. Løgstrup. In: Helmer C. et al (Hgg.) Encyclopedia of the Bible and Its Reception, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2018, pp.1028-1030

•  Rezension zu: “David Bugge: Hinandens verden. Ledsager og kompendium til K.E. Løgstrup: Den etiske fordring. Løgstrup biblioteket. Aarhus: Forlaget Klim 2011. 359 S. In: Dansk Teologisk Tidskrift 76/1 (2012), 2013, 79–80

Populärwissenschaftliche Artikel, Essays und Diskussionsbeiträge (die letzten 15; insgesamt ca. 40)
• „Kristlus, abort ja embrüo” [Christentum, Abtreibung und Embryo]. In: die estnische Kulturzeitung Sirp, 05.05.2019, 3 S.

• „Valimiskastieetika ehk kas valida südame või mõistusega?” [Ethik des Wählens. Sollten wir taktisch oder aus Überzeugung wählen?]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 01.03.2019, 3 S.

• „Aeg elada ja aeg surra – eutanaasiast ja inimväärikusest” [Leben hat seine Zeit, und Sterben hat seine Zeit – über Sterbehilfe und Menschenwürde]. Estnischer Rundfunk, err.ee, 01.02.2019, 3 S.

• „Igavese rahu poole” [Zum Ewigen Frieden]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 23.11.2018, 3 S.

• „Kirikulaul, atmosfäär ja võimutahe” [Kirchenlied, Atmosphäre und der Wille zur Macht]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 22.11.2018, 3 S.

• „Religioon ja populistlik taevariik” [Religion und das populistische Himmelreich]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 28.09.2018, 4 S.

• „Homoabieludest: mida tähendab luteri kirikukogu otsus” [Zur gleichgeschlechtlichen Ehe: Was bedeutet die Entscheidung der lutherischen Generalsynode?]. In: die estnische Tageszeitung Postimees, 24.04.2018, 2 S.

• „Lutheranism and the welfare society”. In: ERR News. The English-language online portal of the Estonian Public Broadcasting. 23.04.2018, 3 S.

• „Utoopiast ja vägivalla jäävusest” [Utopie und die bleibende Macht der Gewalt]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 28.04.2018, 3 S.

• „Mikita ja Anti-Mikita: Ussiauk unistuste Eestisse” [Mikita and Anti-Mikita: Durch das Wurmloch in das Traumland Estland]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 23.02.2018, 4 S.

• „Kas kümme käsku kehtivad ikka veel?” [Gelten die zehn Gebote immer noch?]. In: Estnischer Rundfunk, err.ee, 8.01.2018, 2 S.

• „Ka kristlased võivad toetada kooseluseadust” [Warum Christen die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft unterstützen können]. In: Tageszeitung Postimees, 29.6.2017, 2 S.

• „Sundhed og teologi – inspirationer fra UCPH LOM” [Gesundheit und Theologie – Impulse aus UCPH LOM]. In: TEOL-Information 55. Kopenhagen: Det Teologiske Fakultet, 38-41

• „Mis on kaalul, kui räägime ülekaalulisusest?” [Wovon sprechen wir, wenn wir von Übergewicht sprechen]. In: Kirik & Teoloogia, kjt.ee, Nr. 233, 2016, 4 S.

• „Prædiktiv medicin, menneskelig bekymring og procuratio Dei” [Prädiktive Medizin, menschliche Sorge und Procuratio Dei]. TEOL-Information 52. Kopenhagen: Det Teologiske Fakultet 2015, 4 S.

VORTRÄGE (SEIT 2015)

VORTRÄGE (SEIT 2015)

  • The work of the Holy Spirit in creation and sanctification. – LWF consultation, We belive in the Holy Spirit: Global Perspectives on Lutheran Identity, Addis Ababa, Äthiopien, 22.10.2019, (eingeladen, zugesagt)
  • Dødshjælp i lystet af etik og sjælesorg (über Sterbehilfe) – Liv og død: Teologiske refleksioner over tro og eksistens pa grænsen, Sommerkurs an der Universität Kopenhagen, 15.08.2019, Kopenhagen, Dänemark (eingeladen, zugesagt)
  • Stigmatization of Not-Knowing as a Public Health Tool? – International Bioethics Retreat, 26.06.2019, Paris, Frankreich (Abstract akzeptiert; zugesagt)
  • Kollektive Verantwortung (auf Estnisch). – Sommerseminar für Justizvollzugsbeamte, Estnisches Justizministerium, 26.06.2018, Narva-Jõesuu, Estland
  • Religion and Populism in Today’s Europe. – 14.09.2018, Lund University, Schweden.
  • Patientenautonomie und Therapieverweigerung (auf Estnisch). – Kinderklinik in Tallinn, Estland (auf Einladung des klinischen Ethikkomittees)
  • Prediction, Health Worry, and the Practices of the Self. – International Bioethics Retreat, 26.06.2017, Paris, Frankreich
  • Etik og eksistens. Løgstrups læsning af Scheler. – Tværfagligt Løgstrup-seminar: Forståelse og eksistens hos den unge K.E. Løgstrup, Universität Aarhus, 26.11.2016, Aarhus, Dänemark
  • Befreiter Mensch und freier Staat (auf Estnisch) – Reformationskongress 500, 26.10.2016, Tallinn, Estland
  • Human Rights and Predictive Medicine. – International Workshop: Natural Human Rights, Universität Kaunas, 11.10.2016, Kaunas, Litauen
  • Knowing the Future: Predictive Medicine and the Homo Curans. – International Bioethics Retreat, 06.06.2016, Paris, Frankreich
  • Healthy Lifestyle and Predictive Medicine: Some Ethical Considerations. – UCPH LOM Conference: Lifestyle and kinds of living – Opportunities, conditions and biology, Universität Kopenhagen, 19.05.2016, Kopenhagen, Dänemark
  • Prediction, Risk, and Worry: Responding to Anticipatory Face of Today’s Medicine. – Forschungsseminar, Universität Kopenhagen, 04.03.2016, Kopenhagen, Dänemark
  • Predictive Knowledge and the Right Not to Know. – Forschungsseminar, Theologische Fakultät, Universität Greifswald, 23.01.2016, Greifswald, Deutschland
  • Economy, Ethics, and Healthcare: Theological Perspectives. – Engaging healthcare: The ethics of the marketplace and a marketplace for ethics? Oxford University/Royal Society of Medicine, 19.06.2015, London, UK
  • The (Non)human Face of Data: On the Ethics of Quantified Self. – UCPH LOM Conference on Exercise and Physical Activity in Relation to Lifestyle, Obesity and Metabolic Disease, Universität Kopenhagen, 15.05.2015, Kopenhagen, Dänemark
  • Aktuelle Fragen der Medizinethik (auf Estnisch). – Sweden Synod of Estonian Evangelical Lutheran Church, 10.04.2015, Lund, Schweden
  • Disability, Theology, and Human Rights. – Workshop: Human Rights, Capabilities, and Disability, Universität Siegen, 16.01.2015, Siegen, Deutschland

JProf. Dr. Johann-Christian Põder

Juniorprofessor für Ethik, speziell Technikethik und Medizinethik

Theologische Fakultät
Universitätsplatz 1 - Raum 301
18055 Rostock

johann-christian.poderuni-rostockde

Sprechzeiten

Mi. 9-10 Uhr 

nach Voranmeldung!