Morgenmette und Komplet - Klösterliche Traditionen mit Leben erfüllen

Komplet (mittwochs 21.30 Uhr)
Mette (donnerstags 6.30 Uhr)

Die alte Klosterkirche "Zum Heiligen Kreuz" ist die einzige Universitätskirche in Ostdeutschland. In ihrer Geschichte hat sie schon als Kunstmuseum, als Bibliothek und als Raum zum Wäschetrocknen gedient. Hier finden die Universitätsgottesdienste statt, Seminare der theologischen Fakultät, Vorträge, akademische Festakte und Konzerte. Ein multifunktionaler Kirchenraum, wenn man so will, eine Kulturkirche.

Anknüpfend an die alten klösterlichen Traditionen der Zisterzienser hat die Theologische Fakultät zusammen mit der Innenstadtgemeinde die sog. Stundengebete wieder aufgenommen. Von den ursprünglich sieben bzw. acht liturgischen Gebeten, die im strengen 3-Stunden-Rhythmus den Tag im Kloster bestimmten, werden in der Universitätskirche an jedem Donnerstag die Matutin (oder Mette, das Morgengebet) und jedem Mittwoch die Komplet (das Nachtgebet) gesungen. Getragen von den Theologiestudenten ist diese Form des gregorianischen Gesangs aber auch offen für alle interessierten Rostocker.

Das Psalmodieren der neutestamentlichen Hochgesänge des Benedictus, Magnificat und Nunc dimittis stellt eine kirchliche Kultur dar, die innere Einkehr mit einem hohen Maß an Konzentration verbindet.

Prof. Dr. Thomas Klie, Universitätsprediger