FaTheR - Fachschaft Theologie Rostock

Das sind wir:

Unsere  Aufgaben:

Als Fachschaftsrat bilden wir die Interessenvertretung der Studierenden an der Theologischen Fakultät. Unsere zwei wichtigsten Aufgabenfelder sind das Engagement in der Hochschulpolitik und die Gestaltung des Lebens an der Fakultät außerhalb von Seminaren und Vorlesungen.
Wir stehen regelmäßig in Kontakt mit dem AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss), den anderen Fachschaftsräten und dem Fakultätsrat. Dabei geht es z. B. um die Gestaltung von Studienordnungen, die Berufung neuer ProfessorInnen, die Verhandlungen um das Semesterticket oder den Freiversuch für Prüfungen.
Damit auch Kulturelles und Soziales nicht zu kurz kommt, organisieren wir immer wieder verschiedene Veranstaltungen. Am Anfang des Semesters unterstützen wir die Erstis beim Ankommen im Studium und in Rostock. Hörsaalkino, Sommerfest und Weihnachtsfeier sind andere Events.
Außerdem sind wir dafür da, euch jederzeit bei jedweden Problemen zu unterstützen.
Im TNT (Theologischer-Nachrichten-Ticker) senden wir euch regelmäßig alle aktuellen Informationen.

Die Sitzungen:

Wir treffen uns regelmäßig im FSR-Raum, um alle anliegenden Themen zu besprechen. Diese Sitzungen sind öffentlich, es kann also jeder daran teilnehmen. Wer sich ein Bild von uns machen oder mal in die Arbeit des FSR hineinschauen möchte, ist bei uns herzlich willkommen!

Veranstaltungen

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Spieleabend 19 Uhr
Der FaTheR lädt ein zum zweiten Spieleabend in diesem Semester.

13. bis 15. Dezember 2019

3. Rostocker Predigt-Slam - eine Initiative der Praktischen Theologie
Der „3. Rostocker Predigt-Slam“ (13.-15. Dezember 2019) lädt TheologInnen und Nicht-TheologInnen ein, um eine andere, neue Form von Predigt kennenzulernen und selbst zu erproben.
Poetry-Slams sind längst kein Geheimtipp mehr, sondern eine etablierte und unterhaltsame Form literarischer Kleinkunst. Zwischen Gedicht und Kabarett, Lyrik und Nonsens wetteifern Poetry-Slammer live und öffentlich um die Gunst ihres Publikums.
Bei einem Predigt-Slam zählen Wortgewandtheit und sprachliche Performance. Die bekannte Predigtslamerin  Johanna Klee aus Braunschweig wird die Gruppe an diesen drei Tagen begleiten. Es geht darum, sich und seine Sprache für Spontanes und Ungewöhnliches zu lockern.
Die abschließende Darbietung findet in Form einer kollektiven Predigt im Gottesdienst der Paulsgemeinde in Schwerin am 15. Dezember (10:00 Uhr) statt. Teilnehmen können alle, die für Predigt zu begeistern sind.
Freitag, 13. Dez.: 15:00 - ca. 20:00 Uhr
Samstag, 14. Dez.: 9:00 – ca. 20 Uhr
Sonntag, 15. Dez.: Gottesdienst in der Paulsgemeinde, Schwerin 10:00.
Anmeldungen bei Prof. Dr. Thomas Klie: thomas.klieuni-rostockde

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Weihnachtsfeier der THF um 19 Uhr mit Predigt-Slam im Gustav-Adolf-Saal der Petrikirche

Was ist ein Predigt-Slam?
Slam ist ein Format, ein abendfüllendes Programm, in dem Poetisches vorgetragen wird. Slam ist nicht die Form des Gedichts. Die Form ist offen: Balladen, Parabeln, Briefe, Witze, Gebrauchsanweisungen. Auch die Palette der Stilmittel ist groß: Übertreibung, Endreim, Kontrast, Ironie, Wiederholung, Metaphern, rhetorische Fragen, Pausen – was einem so einfällt. (Quelle: https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2015/kann-man-predigtslam-lernen-31214).
Für uns bedeutet Predigtslam, Texte zu einem religiösen Thema vorzutragen - in unserem Fall Texte, die auf Mt 2,8 Bezug nehmen.

Die Regeln sind ganz einfach:

  • Zum Vortrag des selbstgeschriebenen Textes steht ein Zeitfenster von maximal fünf Minuten zur Verfügung.
  • Alle Textformen dürfen verwendet werden - ob Rede, Brief, Gedicht, Ballade, Witzesammlung oder Gebrausanweisung... Seid kreativ!
  • Jeder Vortragende bekommt Applaus!
  • Weder Requisiten noch Verkleidungen sind erlaubt - Authentizität zählt!
  • Als Inspirationsquelle dient Mt 2,8.
  • Zwischen den einzelnen Vorträgen wird eine Moderation stattfinden.
  • Der Slam wird mit einem Beitrag außer Wertung eröffnet - in unserem Fall hat sich Herr Klie dazu bereiterklärt, diese Aufgabe zu übernehmen.

Vergangene Veranstaltungen (Auswahl)

Freitag, 15. November 2019

Schreibwerkstatt 15-18 Uhr im Raum 322 (Hauptgebäude)
Alle Leute, die Lust aufs kreative Schreiben haben oder auf Insprirationssuche sind sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Montag, 11. November 2019

Laternelaufen mit Akkordeonmusik und Glühwein
Treff: 18 Uhr vor dem Universitätshauptgebäude

18.-20. Oktober: FaTheR-Fahrt nach Hanstorf

Wir laden alle Studierenden der Religion, Religionswissenschaften und Theologie ins Evangelische Freizeitheim in Hanstorf ein.
Dort wollen wir gemeinsam kochen, essen, reden und Spaß haben.
Ein Ziel ist, die Studierenden untereinander besser zu vernetzen. Außerdem wird es Workshops zu verschiedenen Themen  geben.

Die wichtigsten Daten im Überblick:
Anmeldungen per Mail an: fachschaft.theologie@uni-rostock.de
Anmeldeschluss: 14.10.19
Kosten: 10€ pro Person für die Verpflegung. Die Kosten für die Unterkunft werden freundlicherweise vom AStA übernommen.
Anmeldungen von Erstsemestern und Neuankömmlingen an der Uni Rostock haben Vorrang. Bis zum 16.10.19 erfahren auch alle anderen, ob sie mitfahren können.
Weitere Informationen zur Anreise etc. folgen.

Die Mitglieder

Ole Soldatow

Sprecher

Ich bin hauptsächlich verantwortlich für Kneipentouren und die Vernetzung unter unseren Studis. Mit großer Freude kann ich hier verkünden, dass sich im letzten Jahr ein hartnäckiger Kern von absolut durchgeknallten Menschen als Stammtisch etabliert hat. Dieser Stammtisch „tagt“ normalerweise jeden Dienstag – wer auch immer dies grad liest: Schließ dich an und sei auch Du dabei!
Übrigens: Ich organisiere den Fachschaftsrat und bin sowas wie der Verantwortliche für alles, was gut und schlecht läuft + Ansprechpartner und so weiter wie wir alle…
7. Semester, Magister 2011, wen´s interessiert :-P

Julia Rau

Stellvertretende Sprecherin

Ich studiere im 5. Semester ev. Theologie.
Seit fast eineinhalb Jahren bin ich bereits Mitglied beim FaTheR und Ansprechpartnerin für Organisatorisches (Sommerfeste, Weihnachtsfeste und alles weitere, was wir für Euch und die Fakultät planen), zudem gestalte ich die Instagram-Seite und bin Mitglied im Fakultätsrat.
Als nächstes steht der SeTh (Studierendenrat der ev. Theologie) in Münster an, wenn Ihr dazu Fragen oder allgemein Wünsche habt - meldet Euch einfach bei mir!

 

Thjorben Resse

Finanzer

Ich studiere im 5. Semester ev. Theologie (Magister) und bin zuständig für die Finanzen.

Valentin Menzel

Ich studiere im dritten Semester ev. Religion auf das gymnasiale Lehramt und dazu Mathe. Seit dem SoSe‘19 bin ich im FSR und kümmere mich da vor allem um ganz viele Lehramtsfragen. Auch im Fakultätsrat werde ich mich ab Oktober einbringen. Besonders liegen mir die Spieleabende am Herzen, die ich versuche zu etablieren und auch mit den Lehramtsordnungen „durfte“ ich mich schon intensiv beschäftigen. Aber auch sonst stürze ich mich mit Begeisterung auf etwaige Aufgaben, solange sie möglichst wenig mit Deutschrap, Gaming oder der Ananas zu tun haben, doch das haben sie im FSR selten.

Luise Gerber

Ich studiere den Magister Theologiae (2011) im fünften Semester. Seit einem halben Jahr bin ich hier im FSR dabei und die Arbeit macht mir viel Spaß.
Gemeinsam mit Christine bin ich für den TNT und den Bibelkreis verantwortlich, außerdem habe ich diesen Sommer die Arbeit an dieser Homepage übernommen.

Christine Hoffmann

Ich studiere Theologie auf Magister (Pfarramt) im dritten Semester. Ich habe mich für die Rostocker Uni entschieden, da ich gerne in Norddeutschland und an einer kleinen Fakultät studieren wollte. Derzeit bin ich die Einzige im FSR, die nach der Magisterordnung von 2018 studiert. Wenn ihr diesbezüglich Fragen habt, helfe ich euch gerne weiter.
Zusammen mit Luise bin ich in diesem Semester für den TNT verantwortlich. Außerdem bin ich für den Bibelkreis zuständig und habe Spaß daran, außergewöhnliche Aktionen zu organisieren, wie zum Beipiel die Stadtrallye oder das Theologen-Activity vom Sommerfest.
Aber natürlich interessiert mich besonders die Gestaltung des Lebens bzw. der Studienbedingungen an der Fakultät, wenn ihr also diesbezüglich Fragen oder Ideen habt meldet euch gerne!

Maximilian Börst

Ich studiere evangelische Religion und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien und habe im Wintersemester 18/19 hier angefangen zu studieren. Im Fachschaftsrat bin ich im Wesentlichen für die Gremienarbeit der Lehramtsstudierenden der ThF tätig. Mir ist es wichtig, für die Lehramtsstudierenden, die in ihren Instituten häufig unter "ferner liefen" geführt werden, das Beste aus dem System herauszuholen, denn meistens bilden sie wie auch in der Thf die Mehrheit der Studierenden, ohne dass ihre Interessen angemessen berücksichtigt werden.
Wenn ihr also Fragen vor allem zu dem Stichwort Studentische Lehramtskonferenz - SLK habt oder euch generell etwas gewaltig auf den Keks geht, meldet euch einfach bei mir und wir schauen mal, was sich so machen lässt :^)

 

Rüdiger Witt