Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie

Unter der Nomenklatur „Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie“ verbergen sich zwei unterschiedliche, in Theologischen Fakultäten jedoch eng aufeinander bezogene Disziplinen.

Zum einen die Religionswissenschaft. Als kulturwissenschaftliche Disziplin, die mit historisch-philologischen und sozialwissenschaftlichen Methoden arbeitet, enthält sie sich, soweit das möglich ist, konfessioneller oder religiöser Wertungen und begreift „Religion“ als kulturelles Konzept. Entsprechend ihren traditionellen Hauptarbeitsfeldern untersucht sie die Geschichte vornehmlich religiöser, aber auch nicht-religiöser Orientierungs- und Handlungssysteme (historische Religionswissenschaft), analysiert vergleichend die darin zu Tage tretenden Vorstellungen, Ausdrucksformen und Praktiken und setzt sich selbstkritisch mit ihrem eigenen Zugang zum Thema „Religion“ sowie Fragen der religionswissenschaftlichen Theoriebildung auseinander (systematische Religionswissenschaft).

Zum anderen die Interkulturelle Theologie. Sie befasst sich

  • mit der interkulturellen („globalen“) Theologie- und Christentumsgeschichte (insbes. Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Ozeaniens);
  • als Interkulturelle Theologie im engeren Sinn mit Themenkomplexen wie z.B. kontextuellen Theologien, Nord-Süd-Wechselwirkungen und Konflikten in der Weltchristenheit, Migration und Entwicklungsproblematik etc.;
  • sowie mit der Theologie und Hermeneutik interreligiöser Beziehungen (z. B. interreligiöser Dialog, Missionstheologie, Theologie der Religionen).

Besondere Schwerpunkte an der Rostocker Fakultät sind unter anderem: Islam und christlich-islamische Beziehungen (mit Schwerpunkt auf Afrika südlich der Sahara), Religionen in Afrika – insbesondere afrikanisches Christentum – und afrikanische Religionen (auch jenseits des geographischen Afrika), Transkulturation und „Religionshybride“.

Mitarbeiterinnen

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Klaus Hock

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen
Katharina Gladisch, Dipl.-Theol.
Nina Käsehage, MA

Promotionen/Habilitationen