Dr. Marita Gruner

Wissenschaftliche Laufbahn

Seit Juni 2021
In Vertretung für Frau Dr. Schmidt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte, Universität Rostock

Januar – Mai 2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philosophischen Fakultät, Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte, der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Drittmittelprojekt: „Edition des Reisetagebuchs Graf Heinrich XI. Reuß zu Obergreiz (1740-1742).“

Dezember 2020
Rigorosum und Verteidigung der Dissertation, Universität Greifswald

April 2011 – November 2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät der Universität Greifswald im Fachbereich Kirchengeschichte und Dissertation: Henriette Benigna Justine von Watteville (1725–1789) Briefe in Beziehungen ï Beziehungen in Briefen. Eine mikrogeschichtliche Erschließung des Selbstverständnisses einer Frau in der Brüdergemeine auf der Schwelle zur „Post-Zinzendorf-Ära“ anhand des Briefwechsels mit ihren Schwestern (1769–1788) und Briefedition. (wird 2022 in der Reihe der Unitas Fratrum erscheinen)

Februar – Mai 2018
Mitarbeit bei Prof. Katherine M. Faull (Bucknell University Lewisburg, Pennsylvania) bei der Transkription von deutsch-sprachigen Lebensläufen für das Projekt „Moravian Lives“

2004 – 2011
Studium Ev. Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Universität Leipzig und der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

2002 – 2003
Auslandsaufenthalt in Chiang Mai (Thailand), Mitarbeit im Zentrum für interkulturelle Kommunikation

1998 – 2002; 2003 – 2004
Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1996 – 1998
Ausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistentin an der Berufsfachschule der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 

Publikationen

  • Das religiöse Wunderkind, in: Christian Soboth/Pia Schmid u.a. (Hg.): „Schrift soll leserlich seyn“. Der Pietismus und die Medien. Beiträge zum IV. Internationalen Kongress für Pietismusforschung 2013 [Hallesche Forschungen 44/1], Halle/Saale 2016, S. 117–130.
  • Die Begleitung frisch Vermählter in der Brüdergemeine im 18. Jahrhundert, in: Albrecht Beutel/Martha Nooke (Hg.): Religion und Aufklärung [Colloquia historica et theologica 2], Tübingen 2016, S. 623–637.
  • Krankheits- und Körperverständnis in den Briefen einer Frau im 18. Jahrhundert – Versuch einer Re-konstruktion, in: Gabriele Förster (Hg.): Gender im Fokus historischer Perspektiven. „Besonders tüchtig erscheint die holde Weiblichkeit“, Frankfurt/Main 2016, S. 111–143.


Forschungsschwerpunkte
Kirchengeschichte des 18. Jahrhunderts, Pietismusforschung (speziell die Herrnhuter Brüdergemeine), Geschlechterforschung, Medizingeschichte, Migration und Transformationsprozesse

 

Dr. Marita Gruner

(Vertretung Dr. Schmidt)

Theologische Fakultät
Universitätsplatz 1 - Raum 201
18055 Rostock

Tel.: +49 381 / 498-8416
marita.gruneruni-rostockde

Sprechzeiten

n.V.