Der Universitätsprediger

Am Sonntag Jubilate 1841 wurde in der Rostocker Marienkirche der erste Universitätsprediger eingeführt: Professor Otto Carsten Krabbe. Seit dieser Zeit hatte der Universitätsprediger für die Angehörigen der Universität anspruchsvolle Gottesdienste zu halten.

Seit 1899 werden diese akademischen Gottesdienste in der alten Klosterkirche ‚Zum Heiligen Kreuz’ gefeiert, die bis heute der Universität Rostock als Universitätskirche dient. Hier kommt die besondere Bedeutung einer gebildeten Religion für das akademische Leben zum Ausdruck.

Im Rostocker Universitätsgottesdienst ist es seit langem üblich, dass auch Hochschullehrer und -lehrerinnen anderer Fakultäten die Kanzel besteigen. Die Einheit der Wissenschaft findet so ihren religiösen Ausdruck, nicht als Notwendigkeit, sondern als Möglichkeit in Freiheit.

Zum 01.10.2018 wurde Dr. theol. habil. Martin Kumlehn, Privatdozent für Praktische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und Pastor in Buchholz bei Rostock, von der Kirchenleitung der Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland für drei Jahre zum Universitätsprediger berufen.
Kontakt: Martin.Kumlehnt-onlinede

Dr. theol. Martin Kumlehn